© Urologische Gemeinschaftspraxis Bochum-Wattenscheid 2017
Urologische Gemeinschaftspraxis Wattenscheid

Vorsorgeuntersuchung

Urologische Untersuchung

Männer ab 45 haben jährlich Anspruch auf Untersuchungen zur Früherkennung von Krebserkrankungen der Geschlechtsorgane und der Haut. Die gesetzliche Vorsorge beinhaltet dabei das Gespräch mit dem Arzt (Anamnese), die Tastuntersuchung der Hoden und der Prostata sowie die Begutachtung der Haut und der oberflächlichen Lymphknoten. Die regelmäßge Teilnahme an der Früherkennungsuntersuchung ist ratsam. Prostatakrebs beispielsweise verursacht im Anfangsstadium fast niemals merkliche Beschwerden, sodass frühe Stadien eines Krebses nahezu ausschließlich durch Vorsorgeuntersuchungen entdeckt werden. Gerade in diesem Stadium bestehen aber die besten Heilungsaussichten: Neun von zehn Männern überleben Prostatakrebs, wenn er rechtzeitig entdeckt wird! Wie alle gesetzlichen Früherkennungsuntersuchungen sind auch diese Krebsfrüherkennungsuntersuchungen von der Praxisgebühr ausgenommen.

Die Untersuchungen im Einzelnen:

Das Gespräch (Anamnese)

Zunächst wird sich der Arzt ausführlich nach den Beschwerden und nach möglichen Risikofaktoren erkundigen. Wichtig für ihn sind ebenfalls familiäre Dispositionen oder der Einfluss von Ernährungsgewohnheiten. Danach erfolgt die körperliche Untersuchung.

Tastuntersuchung der Hoden

Der Arzt tastet hierbei die Hoden genau ab, um eventuelle Verhärtungen oder Knoten im Gewebe aufzuspüren. Außerdem kontrolliert er, ob die regionären Lymphknoten angeschwollen sind.

Tastuntersuchung der Prostata (digital-rektale Palpation)

Es handelt sich hierbei um das Abtasten der Prostata mit Hilfe des Fingers über den Enddarm - auch digital-rektale Palpation genannt. Der Arzt untersucht dabei die Prostata auf Unregelmäßigkeiten der Oberfläche und auf Verhärtungen. Die Untersuchung ist normalerweise schmerzlos und dauert aber nur wenige Minuten. Sollte der Arzt eine Verhärtung in der Prostata ertasten, hat er verschiedene Möglichkeiten für eine genauere Diagnose.

Begutachtung der Haut

Der Arzt untersucht die Haut auf auffällige Veränderungen. Wenn er beim Ekzeme, Geschwüre, sehr viele Leberflecken oder andere Hautveränderungen feststellt, wird er Sie zum Hautarzt überweisen.

Weiterführende Untersuchungen:

Herzlich Willkommen auf der Homepage der urologischen Gemeinschaftspraxis Bochum-Wattenscheid. Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Elastographie Elastographie PSA-Test PSA-Test